Job: Styling und Ausstattung. Entwurf und Herstellung.

Sarah Bernhardt

 

Sarah Bernhardt, die von 1844 bis 1923 lebte, war eine emanzipierte Künstlerin, die es verstand, sich zur Femme fatale hochzustilisieren und Symbolgestalten wie Eva, Maria Magdalena, Salomé, die Hexe, die Sphinx, die Kurtisane oder die einfache Prostituierte in sich zu vereinen. Ihr haftete der Ruf der Halbwelt an, der gleichermaßen Männer wie auch Frauen faszinierte. Dies lag einerseits an ihrem Rollenrepertoire, aber auch wie sie sich als “Privatperson” der Öffentlichkeit präsentierte. Sie baute einen regelrechten Starkult um sich auf, indem sie damals neuen technischen Errungenschaften nutzte, die Erfindung der Photographie, sowie die Entwicklung des Druckwesens. Auf diese Art und Weise konnte ihr Bild in der Öffentlichkeit weit verbreitet werden und so vielen Menschen zur Projektionsfläche von Wunsch- aber auch Angstvorstellungen werden.

 

Der folgende Entwurf bezieht sich auf die 80er Jahre der Gründerzeit, als Sarah Bernhardt erste große Erfolge mit der Rolle der Kameliendame feierte. Er ist inszeniert wie ein Blick auf Sarah Bernhardt hinter den Kulissen, “privat”, noch nicht fertig angezogen, mit ihren Hunden auf der Terasse und im Garten.

 

Styling und Ausstattung.

Entwurf und Herstellung des historischen Kostüms:

Heidrun Schwantge

© 2016 by Heidrun Schwantge.

 

+49-179-22-843-22   |   design@schwantge.de   |   Impressum

  • Facebook Black Round
  • Twitter Black Round
  • Instagram Black Round